StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Die Dorf Wölfe

Nach unten 
AutorNachricht
Richie
Gast



BeitragThema: Die Dorf Wölfe   Do Jul 15, 2010 10:50 am

Hey ho, ihr habt bei uns angefragt und wir nehmen euch gerne an Wink Hier unsere Vorgeschichte:

The Story

Die jungen Hunde saßen im Halbkreis beisammen, jedoch gespalten in zwei Gruppen, eine rechts, eine links. Sie hatten sich um den alten weißen Rüden in ihrer Mitte versammelt. Alle waren sie nervös und ungeduldig, wollten sie doch endlich in die Geheimnise ihrer Rudel eingeweiht werden. Aber sie mussten sich zusammenreißen, nicht wütend auf die andere Gruppe los zustürzen.
Doch der alte Weise ließ sich nicht drängen, er wartete geduldig bis auch der letzte junge Hund verstummt war. Dann erst setzte er zum Sprechen an, seine Stimme klang angenehm, ruhig und tief, wenn auch das Alter sie etwas kratzig gefärbt hat. Man spürte plötzlich Ehrfurcht von den jungen Hunden um ihn herum ausgehen, während seine Stimme immer voller und deutlicher wurde:
"Vor vielen, vielen Jahren, als mein Vater noch jung war, kaum älter, als ihr es heute seid. Da trug sich zu, weswegen ihr nun in zwei Gruppen gespaltet sitzt und nichts lieber tätet, als eurem Gegenüber an die Kehle zu springen.
Es begann damit, dass die Hündin Sazzka Zwillinge gebar. Die beiden Welpen waren fortan unzertrennlich und immer die besten Freunde, nichts war ihnen mehr zu wünschen, als dass sie auch später zusammen bleiben könnten. Und so geschah es auch, ein Mann holte die beiden inzwischen Halbstarke zu sich nach Hause und schenkte sie seinen Söhnen, die ebenso Zwillinge waren. Menschenkinder und Hundsbrüder vertrugen sich sehr gut, wurden ein Herz und eine Seele. Ihr Leben war perfekt, so hätte es immer weiter gehen können.
Doch dann kam der Krieg und die beiden jungen Männer, die Herren der beiden Hunde, zogen fort, in Städte und lebten von nun an getrennt. Während der eine ein verschwenderisches Leben führte, war der andere sparsam und bedacht. So kam es, dass die beiden und auch ihre Hunde immer immer mehr auseinander lebten.
Doch beide kamen nur wenige Jahre später zurück in ihr Heimatdorf, beide aus Liebe zu einer Frau. Auch ihre Hunde hatten sie wieder dabei, doch zwischen den beiden herrschte keinerlei Bruderliebe mehr, nur noch unerbittlicher Konkurenzzkampf. Als die beiden sich schließlich in die selbe Hündin verliebten, war es aus. Bei jeder Gelegenheit gingen sie auf einander los und scharrten Hunde aus dem Dorf um sich.
Ihren Herren erging es nicht besser, auch sie waren in die selbe Frau verliebt. Zwischen ihnen ging es zu, wie bei ihren Hunden, nur waren sie viel Listenreicher. Und als der Krieg ins Dorf kam, standen sie sich an den gegnerischen Fronten gegenüber.
Der Kampf tobte viele Tage und Nächte und an einer Vollmondnacht trafen sie sich, als ob sie sich heimlich abgesprochen hätten bei der Kapelle außerhalb des Ortes. Dort lieferten sie sich ein Duell, in dem keiner als Sieger hervor ging. Sie starben dort, hinterließen zwei Rudel, die sich von nun an hassten, geliebte, die von nun an in Trauer waren und fanden letztlich doch keinen Frieden...."


Wichtigste Daten:
- Hunde-RPG
- 2 Rudel verschiedener Gesinnung
- Gästeecke für alle Fragen, Lob oder Kritik
- Nicht zu vergessen unser Link:
Nach oben Nach unten
 
Die Dorf Wölfe
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Until the sun goes down :: Guestroom-
Gehe zu: